Parteien und Gewerkschaften rufen Bürger zu Solidaritätsmarsch auf

Nach dem Mordanschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» haben Parteien, Gewerkschaften und Menschenrechtsgruppen die Franzosen zu einem Solidaritätsmarsch am Sonntag aufgerufen. In einem gemeinsamen Text heißt es: «Wir sind Charlie - lasst uns die Werte der Republik verteidigen.» Mit dabei sind die regierenden Sozialisten von Präsident François Hollande sowie die konservative UMP von Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy. Der Anschlag islamistischer Terroristen mit zwölf Toten stelle die republikanischen Werte Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit infrage.