Parteifreunde scharen sich nach Wahldebakel um SPD-Chef Gabriel

Nach dem Tiefschlag für Sigmar Gabriel bei der Wiederwahl zum SPD-Parteichef stärken die Genossen dem Vizekanzler demonstrativ den Rücken. «Die breite Mehrheit hat entschieden: Sie will Gabriel und seine Politik in den nächsten zwei Jahren», sagte SPD-Fraktionsvize Carsten Schneider der «Welt am Sonntag». Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil nannte das Ergebnis überraschend und «nicht gerecht». Gabriel war auf dem Parteitag in Berlin mit 74,3 Prozent abgestraft worden, dem mit Abstand schwächsten Ergebnis seiner bisher vier Wahlen.