Parteivize Gauland wertet Flüchtlingskrise als «Geschenk» für AfD

Angesichts der schlechten Umfragewerte für die AfD zur Jahresmitte sieht ihr Vizevorsitzender Alexander Gauland die Flüchtlingskrise als «Geschenk» für die rechtskonservative Partei. «Natürlich verdanken wir unseren Wiederaufstieg in erster Linie der Flüchtlingskrise», sagte er dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». «Man kann diese Krise ein Geschenk für uns nennen», sagte er. Die Alternative für Deutschland lag im Sommer in Umfragen bei 3 Prozent. Kürzlich wurde sie in einer Umfrage mit 10,5 Prozent erstmals drittstärkste Partei in Deutschland.