Pazifik-Inseln rutschen als erste ins Jahr 2014

Während in Deutschland noch der Sekt für die Silvesterparty kalt gestellt wird, hat das neue Jahr im Pazifik bereits begonnen.

Um 11.00 MEZ rutschten auf den Line-Inseln gut 8000 Inselbewohner ins neue Jahr. Auch der Pazifikstaat Samoa begrüßte 2014 bereits. Viele Familien in Samoa haben enge Kontakte nach Neuseeland und Australien und feiern Silvester ganz westlich mit großen Neujahrsbällen und Privatpartys.

In ländlichen Regionen sind aber keine Knallkörper und Tischfeuerwerk gefragt, sondern faga'ofe, selbst gemachte Kanonen aus zwei Meter langen Bambusstöcken. Sie werden mit Kerosin gefüllt und erhitzt. Nachbarn halten Wettbewerbe ab, wer am lautesten feuern kann.