Pechstein feiert Teilerfolg - Urteil im Januar 2015

Das Oberlandesgericht München hat ein Urteil im Schadenersatzprozess von Claudia Pechstein gegen den Weltverband ISU für den 15. Januar 2015 angekündigt.

Pechstein feiert Teilerfolg - Urteil im Januar 2015
Marc Müller Pechstein feiert Teilerfolg - Urteil im Januar 2015

Nach einer dreistündigen Verhandlung setzte das Gericht beiden Seiten noch eine Frist bis zum 8. Dezember für schriftliche Nachreichungen. Wie zuvor das Landgericht München I hatten auch die Richter des Oberlandesgerichtes Zweifel an der Wirksamkeit der Sport-Schiedsgerichtsbarkeit im Fall der Berlinerin geäußert. Keine Aussage gab es zur Schadenersatzforderung Pechsteins gegenüber der ISU in Höhe von 4,4 Millionen Euro.

Pechstein feierte den Prozesstag als Erfolg. «Ich habe zum ersten Mal vor einem Gericht gespürt, dass ich Recht habe. Meine Tränen kann man als Freudentränen werten», sagte die 42 Jahre alten Berlinerin, die zwischenzeitlich mit einem Weinkrampf den Gerichtssaal verlassen hatte. Während ISU-Anwalt wortlos den Verhandlungsort verließ, zeigte sich Pechsteins Anwalt Thomas Summerer sehr zufrieden mit dem Verlauf der Verhandlung. «Es hat sich gezeigt: Die Athleten können sich auf das Grundgesetz berufen.»