Pediga-Veranstaltung in Dresden zieht wieder Tausende an

Die fremdenfeindliche Pegida-Bewegung hat in Dresden erneut Tausende Anhänger mobilisiert. Nach einer ersten Auszählung von Studenten der Technischen Universität Dresden nahmen bis zu 9000 Menschen an dem sogenannten «Abendspaziergang» teil. In der Vorwoche waren es demnach rund 7500 Menschen. Ein Polizeisprecher sagte, bei der Veranstaltung habe es keine Störungen gegeben. Es habe während des Aufzuges lediglich verbale Auseinandersetzungen zwischen einigen Pegida-Anhängern und Teilnehmern einer weiteren Kundgebung gegeben.