Pegida zieht Kundgebung auf Sonntag vor

Das islamkritische Pegida-Bündnis zieht die für Montag in Dresden angekündigte Kundgebung auf Sonntagnachmittag vor. Das bestätigte eine Sprecherin der Stadt der dpa. Demnach wurde von Pegida für Sonntag eine Kundgebung mit 25 000 Teilnehmern angemeldet. Nach Angaben von Pegida soll die 13. Kundgebung um 14.30 Uhr auf dem Theaterplatz stattfinden. Gründe für die Verschiebung wurden nicht genannt. Das von Bürgern initiierte Fest unter dem Motto «Offen und bunt - Dresden für alle» soll wie geplant am Montagabend stattfinden mit prominenten Künstlern wie Herbert Grönemeyer.