Mindestens 38 Tote bei Brand in Altenheim in China

Mindestens 38 Menschen sind bei einem Brand in einem Altenheim in Zentralchina ums Leben gekommen. Wie amtliche chinesische Medien berichteten, wurden sechs Menschen bei dem Brand im Kreis Lushan nahe der Stadt Pingdingshan in der Provinz Henan verletzt. Zum Zeitpunkt des Brandes waren nach Angaben von Augenzeugen mehr als 160 ältere Leute in dem privat geführten Seniorenheim. Der China News Service berichtete, alte elektrische Kabel sollen die Ursache des Brandes gewesen sein. Eine offizielle Bestätigung gab es dafür zunächst nicht.