Pentagon: Afghanistan-Chef des IS bei US-Luftangriff getötet

Der Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat in Afghanistan, Hafis Sajed Said, ist laut Pentagon bei einem US-Luftangriff getötet worden. Dies sei ein schwerer Schlag für die Aktivitäten des IS in der Gegend und werde auch die Rekrutierung neuer Terrorkämpfer erschweren. Vonseiten des IS gibt es bislang keine Stellungnahme. Said gilt als eine der Schlüsselfiguren des IS in der Region. Er war schon mehrfach totgesagt worden.