Pentagon: Noch keine Klarheit über Tod von IS-Führer in Libyen

Die USA haben nach eigenen Angaben einen Luftangriff gegen den Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat in Libyen, Abu Nabil, ausgeführt. Ein Pentagon-Sprecher sagte, es werde noch untersucht, ob Nabil dabei getötet wurde. Vorige Angaben aus dem Pentagon hatten darauf hingedeutet, dass der Mann ums Leben gekommen ist. Die Nachrichtenseite «Libya Herald» berichtete dagegen unter Berufung auf anonyme Quellen, Nabil habe überlebt. Demnach wurden bei zwei Luftschlägen zwar zehn Extremisten getötet, aber Nabil sei zum Zeitpunkt der Angriffe nicht in der Gegend gewesen.