Peschmerga erobern von IS-Miliz besetztes Ölfeld im Irak zurück

Kurdische Peschmerga-Kämpfer haben ein von der Terrormiliz Islamischer Staat erobertes Ölfeld im Nordirak wieder unter ihre Kontrolle gebracht. Das westlich von der Großstadt Kirkuk gelegene Ölfeld sei vollständig zurückerobert worden, sagte ein irakischer Sicherheitsbeamter. Dabei seien 40 IS-Kämpfer getötet worden. Von möglichen Opfern aufseiten der Peschmerga wurde zunächst nichts bekannt. Die Dschihadisten hatten das Feld am Vorabend eingenommen, nachdem sie zuvor mit einem Angriff auf die Stadt Kirkuk gescheitert waren.