Peschmerga-Kämpfer verstärken Verteidiger von Kobane

Die langerwartete Verstärkung für die Verteidiger der nordsyrischen Stadt Kobane ist eingetroffen. Ein Konvoi mit etwa 150 Peschmerga-Kämpfern aus dem Nordirak traf gestern Abend im Schutz der Dunkelheit mitsamt schwerer Waffen in der belagerten Kurdenhochburg ein, während Flugzeuge der internationalen Koalition Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat angriffen. Die Extremisten belagern die Stadt seit Wochen. Ein Sieg in Kobane wäre für den IS militärisch, vor allem aber auch symbolisch ein großer Erfolg, da selbst US-Luftangriffe sie nicht hätten aufhalten können.