Peter Jacksons letzter «Hobbit»-Film feiert in London Weltpremiere

Mit «Die Schlacht der Fünf Heere» feiert am Abend der letzte Film der «Hobbit»-Trilogie Weltpremiere in London. Er ist auch der letzte von insgesamt sechs Mittelerde-Epen des Oscar-gekrönten Regisseurs Peter Jackson. Er hat die Bücher «Der Herr der Ringe» und «Der kleine Hobbit» des britischen Autors J.R.R. Tolkien verfilmt. Den Abschluss der Reihe um Hobbits, Elben, Orks und Zwerge haben Millionen Fans weltweit ungeduldig erwartet. In die deutschen Kinos kommt das rund zweieinhalbstündige Fantasyspektakel am 10. Dezember.