Petkovic sagt für Stuttgart verletzt ab

Andrea Petkovic hat ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Stuttgart kurzfristig abgesagt. Die deutsche Nummer eins muss nach Angaben des Tennis-Veranstalters wegen Problemen am linken Oberschenkel passen.

Petkovic sagt für Stuttgart verletzt ab
Maxim Shipenkov Petkovic sagt für Stuttgart verletzt ab

Die Darmstädterin war am Montag zusammen mit dem Fed-Cup-Team aus Sotschi nach Stuttgart geflogen. In Russland hatte die 27-Jährige am Sonntag bei der 2:3-Niederlage ihr Einzel gewonnen, das abschließende Doppel zusammen mit Sabine Lisicki aber verloren. In Stuttgart hätte Petkovic in der ersten Runde gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro spielen sollen. Für die Nummer elf der Welt rückt die russische Qualifikantin Evgenija Rodina nach.

«Ich bin wirklich traurig, dass ich verkünden muss, dass ich den Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart abgesagt habe. Es ist eines meiner Lieblingsturniere und zudem eines der wenigen in meiner Heimat noch verbliebenen», erklärte Petkovic am Montagabend via Twitter. «Ich habe keine Worte, um meine Traurigkeit und Enttäuschung zum Ausdruck zu bringen, aber im Endeffekt ist es eine Entscheidung, die ich treffen musste, um Risiken für die Zukunft auszuschließen.»

Petkovic hatte am Sonntagabend die Enttäuschung über das verpasste Finale im Fed Cup noch an der Hotelbar mit Bier bekämpft und einige Fotos von der Frustbewältigung via Twitter veröffentlicht. Die Absage des Publikumslieblings kam daher auch für die Organisatoren vollkommen unerwartet. Beim mit 731 000 Dollar dotierten Sandplatz-Event stehen damit nur noch fünf deutsche Spielerinnen im Hauptfeld.