Petry und Meuthen wollen trotz Konflikt als AfD-Spitze weitermachen

Trotz ihres Streits über die Spaltung der AfD-Fraktion im Stuttgarter Landtag wollen die Bundesvorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen die AfD weiter gemeinsam führen. Petry verlas bei einem Parteitag der Brandenburger AfD in Kremmen eine entsprechende Erklärung. «Die Einheit der Alternative für Deutschland zu wahren, Sachpolitik im Sinne unseres Landes und seiner Bürger zu machen und diesem Auftrag persönliche und interne Belange unterzuordnen, ist uns gemeinsam wichtig», zitierte sie aus dem gemeinsamen Schreiben.