PFLP bekennt sich zu Anschlag auf Synagoge

Die radikale Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) hat sich am Dienstag zu dem tödlichen Anschlag auf eine Jerusalemer Synagoge bekannt.

«Dieser Einsatz ist eine Form des Widerstands, der verstärkt werden sollte», hieß es in einer Mitteilung des bewaffneten Arms der Organisation, der Abu-Ali-Mustafa-Brigaden. Die Organisation rief alle palästinensischen Fraktionen dazu auf, «gemeinsam Widerstand gegen die (israelische) Besatzung zu leisten».