Pharmageschäft lässt Bayer-Kasse klingeln

Ein glänzendes Pharma- und Agrargeschäft lässt die Kassen des Bayer-Konzerns 2013 klingeln. Unter dem Strich verdiente der Chemie- und Pharmariese in den ersten drei Quartalen 2,7 Milliarden Euro, ein Anstieg um 34 Prozent, teilte das Unternehmen am mit.

Pharmageschäft lässt Bayer-Kasse klingeln
Sven Hoppe Pharmageschäft lässt Bayer-Kasse klingeln

Der Umsatz erhöhte sich leicht um gut 1 Prozent auf 30,2 Milliarden Euro. Vorstandschef Marijn Dekkers sprach von einer «hervorragenden Umsatzentwicklung der neuen Pharma-Produkte». Im dritten Quartal lag das Nettoergebnis sogar mehr als 40 Prozent im Plus. Bedingt war der starke Gewinnanstieg auch durch niedrigere Sondereinflüsse wie die Kosten für die Integration neuer Geschäfte.