Bahnunglück in USA - Medien: Zug fuhr anscheinend zu schnell

Der in Philadelphia verunglückte Zug ist nach Berichten mehrerer US-Medien anscheinend viel zu schnell gefahren. Bei dem Unglück kamen mindestens sieben Menschen ums Leben, mehr als 200 wurden verletzt. Nach vorläufigen Angaben der Transportsicherheitsbehörde NTSB war der Zug mit mehr als 160 Stundenkilometer unterwegs und laut US-Medien damit doppelt so schnell wie in der scharfen Kurve zulässig. Nach dem Unfall werden immer noch Verletzte im Krankenhaus behandelt.