Fünf Tote und Dutzende Verletzte bei Zugunglück in den USA

Ein Zugunglück nahe der US-Stadt Philadelphia hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Mehrere Waggons des Zugs der Gesellschaft Amtrak entgleisten in der Nacht auf dem Weg zwischen Washington und New York.

Fünf Tote und Dutzende Verletzte bei Zugunglück in den USA
Tom Gralish Fünf Tote und Dutzende Verletzte bei Zugunglück in den USA

Mehr als 50 Menschen seien verletzt worden, sagte Bürgermeister Michael Nutter örtlichen Medien zufolge. Er beschrieb die Szene am Unfallort als «totales, katastrophales Durcheinander». Das US-Fernsehen zeigte Bilder von Rettungsmannschaften, die Menschen aus entgleisten Waggons und Trümmern zogen. Mindestens sechs Menschen seien ernsthaft verletzt worden, hieß es.

Augenzeuge Patrick Murphy twitterte Bilder aus dem Inneren des Zuges. Dem Sender WPVI sagte er: «Ich hörte einen Knall oder so etwas in der Art.» Dann sei der Zug hin und her getaumelt und entgleist: «Es gab viel Chaos... viel Blut, es floss viel Blut.»

An Bord waren den Angaben zufolge 238 Passagiere und 5 Bahnmitarbeiter. Die Ursache des Unfalls ist nach Nutters Angaben noch gänzlich unbekannt. Alle Züge zwischen Philadelphia und New York wurden bis auf weiteres gestrichen.