Philippinen-Präsident droht nach Kritik an Drogenkampf UN-Austritt an

Drogenkampf mit einem Austritt seines Landes aus den Vereinten Nationen gedroht. Er warf den UN und ihren Experten vor, sich in die inneren Angelegenheiten der Philippinen einzumischen. «Ich will euch nicht beleidigen, aber vielleicht werden wir einfach entscheiden müssen, uns von den Vereinten Nationen zu trennen», sagte Duterte in seiner Heimatstadt Davao. Seit seinem Amtsantritt im Juni wurden 600 mutmaßliche Drogendealer getötet.