Pilic, Thränhardt, Eder - Experten für den Davis Cup

Nach der Trennung von Carsten Arriens hat der Deutsche Tennis Bund das Umfeld der Davis-Cup-Mannschaft komplett neu gestaltet. Zusammen mit dem neuen Kapitän Michael Kohlmann sollen einige Experten für den Erfolg sorgen.

Pilic, Thränhardt, Eder - Experten für den Davis Cup
Arne Dedert Pilic, Thränhardt, Eder - Experten für den Davis Cup

Die Deutsche Presse-Agentur stellt vor der am Freitag beginnenden Erstrunden-Begegnung gegen Frankreich das Team hinter dem Team vor.

Mr. Davis Cup steht für die großen Erfolge im deutschen Tennis. 1988 und 1989 führte er das Team mit Boris Becker zum Sieg im prestigeträchtigen Mannschaftswettbewerb, 1993 folgte Titel Nummer drei mit Michael Stich. Auch mit Kroatien und zuletzt Serbien holte er den Pott. «Niki ist eine Koryphäe. Mehr braucht man über ihn nicht zu sagen», meint Teamchef Michael Kohlmann über den 75 Jahre alten Kroaten, der offiziell als Berater fungiert. «Mit seiner Erfahrung hilft er uns allen», sagt Debütant Jan-Lennard Struff.

Der Sportdirektor rückt wie beim Fed-Cup-Team der Damen auch bei den Herren näher an die Mannschaft. Der 57-Jährige war früher selbst Profi und sammelte 1980 sogar Davis-Cup-Erfahrung. In Schweden setzte es aber unter anderem eine Niederlage gegen Björn Borg. Eberhard ist als Teamchef für die viele organisatorischen Dinge verantwortlich. «Er ist der Oliver Bierhoff des deutschen Tennis», sagt Kohlmann.

Ein weiterer Ex-Profi, der Teamchef Kohlmann unterstützt. Der 43-Jährige fungiert seit Jahren bereits als Assistent von Barbara Rittner im Fed-Cup-Team. Zudem arbeitete er schon als Trainer von Anna-Lena Grönefeld, begleitete zuletzt auch Andrea Petkovic auf der Tour. Fachlich hoch angesehen und von den Spielern geschätzt. «Er ist eine Riesenhilfe», sagt Kohlmann.

Der «bunte Hund» im Betreuerstab. Der ehemalige Weltklasse-Hochspringer und Dschungelcamp-Kandidat ist als Fitness- und Mentaltrainer dabei. Der 57-Jährige ist gut mit Boris Becker befreundet und seit vielen Jahren ein großer Tennis-Fan. Schlägt auch selbst immer mal wieder ein paar Bälle über das Netz. «Es ist eine Ehre für mich, hier dabei zu sein», sagt Thränhardt. «Er ist auf seinem Gebiet ein absoluter Fachmann und ein Tennis-Freak», lobt Kohlmann.

Der 61-Jährige zählt im deutschen Spitzensport zu den gefragtesten Physiotherapeuten. Seit der EM 1988 gehört der gebürtige Regensburger zum festen Betreuerteam der Fußball-Nationalmannschaft. In seiner Reha-Praxis geben sich die Stars die Klinke in die Hand. Kann auch auf vier Olympia-Teilnahmen zurückblicken. «Eine Koryphäe auf seinem Gebiet», sagt Kohlmann.