Pilotenstreik bei Air France beginnt - Ausfälle auch am Sonntag

Bei der französischen Fluggesellschaft Air France sind wegen eines Pilotenstreiks am zweiten EM-Tag 17 Prozent der Flüge gestrichen worden. Das Unternehmen teilte nach Auftakt des Streiks mit, dass es heute 83 Prozent seiner Verbindungen aufrecht erhalten will. Für morgen geht Air France von einer ähnlichen Lage aus, die Airline rechnet mit 27 Prozent streikenden Piloten und will gut 80 Prozent ihrer Flüge sicherstellen. Die Streiks sind von den Pilotengewerkschaften bis Dienstag angekündigt. Diese wehren sich gegen Sparmaßnahmen und kritisieren die Strategie des Managements.