Piraten stecken hinter Drohnen-Bruchlandung bei Merkel-Besuch

Die Piratenpartei steckt hinter der Minidrohne, die bei einer CDU-Wahlkampfveranstaltung gestern in Dresden über Kanzlerin Angela Merkel schwebte. Sie legte nur wenige Meter von Merkel entfernt eine Bruchlandung hin. Man habe der Kanzlerin und Verteidigungsminister de Maizière ein Gefühl dafür vermitteln wollen, wie es ist, plötzlich selbst von einer Drohne beobachtet zu werden, sagte ein Sprecher der Piraten. Die CDU in Sachsen zeigte sich von der Aktion empört. Rechtliche Schritte würden aber nicht eingeleitet.