Pleite für Chelsea - ManCity verkürzt - Arsenal verliert

Der FC Chelsea hat am 15. Spieltag der englischen Premier League die erste Niederlage einstecken müssen. Die Blues unterlagen bei Newcastle United 1:2 (0:0). Der frühere Freiburger Bundesliga-Fußballer Papiss Demba Cissé versetzte dem Tabellenführer den K.o.

Der Senegalese traf für den Außenseiter in der 57. und 78. Spielminute. Mehr als der Anschluss durch Didier Drogba (83.) war nicht drin für Chelsea, obwohl das Team in den letzten zehn Minuten in Überzahl war.

Am Abend verkürzte dann der Tabellenzweite Manchester City (33) den Rückstand auf den Spitzenreiter (36). Der Meister kam zu einem 1:0 (1:0) gegen den FC Everton. Den entscheidenden Treffer erzielte Yaya Touré per Elfmeter in der 24. Spielminute.

Große Sorge herrscht bei ManCity allerdings aufgrund einer Verletzung von Torjäger Sergio Agüero am linken Knie. Der Stürmer, der in dieser Saison schon 19 Treffer erzielt hat, humpelte nach einem Zweikampf in der 3. Spielminute unter Tränen vom Rasen. Eine Diagnose stand zunächst noch aus, allerdings droht der Angreifer ausgerechnet im entscheidenden Spiel in der Champions League beim AS Rom am Mittwoch auszufallen. In dieser Partie steht für die Engländer der Einzug in die nächste Runde auf dem Spiel.

Nach drei Siegen ohne Gegentor in Serie musste der FC Arsenal beim 2:3 (0:3) bei Stoke City diesmal schon nach 19 Sekunden den ersten Treffer hinnehmen. Der frühere englische Nationalspieler Peter Crouch traf aus Gunners-Sicht zur Unzeit. Bis zum Wechsel bauten Bojan Krkic (35.) und Jonathan Walters (45.) die Führung aus. Santi Cazorla per Foulelfmeter (68.) und Aaron Ramsey (70.) machten es noch einmal spannend. Lukas Podolski wurde diesmal schon nach 63 Minuten eingewechselt. Bei Stoke kam der ehemalige deutsche Nationalspieler Robert Huth nach einer erneuten Verletzung zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison. Der Innenverteidiger wurde in der 87. Minute eingewechselt.

Chelsea verpasste durch die Niederlage einen Club-Rekord. Bei einem Remis wäre die Mannschaft von Nationalspieler André Schürrle, der nach einer Stunde eingewechselt wurde, wettbewerbsübergreifend zum 24. Mal in Serie ungeschlagen geblieben. Das hatte es zuvor nicht gegeben. Die bisherige Bestmarke von 23 Partien ohne Niederlage stammt aus dem Jahr 2007. Coach war auch damals José Mourinho.

Newcastle hat nur zwei der vergangenen 13 Pflichtspiele verloren und kletterte auf den siebten Rang. Das 2:1 war der dritte Liga-Heimsieg der «Magpies» gegen Chelsea in Serie.

Der FC Liverpool kommt indes auch weiterhin nicht richtig in Fahrt. An der Anfield Road gab es gegen den AFC Sunderland bloß ein 0:0. Mit diesem Ergebnis trennten sich auch Tottenham Hotspur und Crystal Palace sowie Hull City und West Bromwich Albion. Im Duell zweier Aufstieger kamen die Queens Park Rangers zu einem 2:0 (0:0) gegen den FC Burnley.