Pofalla: Bahn will Sonderteams gegen Verspätungen einsetzen

Um im Zugverkehr pünktlicher zu werden, will die Deutsche Bahn Sonderteams bilden. Sie sollen sich um die zehn wichtigsten deutschen Knotenbahnhöfe kümmern, an denen besonders viele Verspätungsminuten anfielen. Das sagte Bahn-Vorstandsmitglied Ronald Pofalla der «Neuen Westfälischen» in Bielefeld. Vorstandschef Rüdiger Grube hatte Mitte Dezember angemahnt, beim Umbau des Konzerns müsse künftig mehr «in Verantwortlichkeit» und weniger «in Zuständigkeiten» gedacht werden. Man dulde keine Ressortegoismen mehr, fügte er hinzu.