Pofalla gerät auch an eigener Parteibasis in die Kritik

Ex-Kanzleramtschef Ronald Pofalla gerät wegen seines möglichen Wechsels in den Vorstand der Deutschen Bahn auch an der eigenen Parteibasis in die Kritik. Ein CDU-Ratsmitglied vom Niederrhein wirft Pofalla laut «Süddeutscher Zeitung» vor, seine Wähler betrogen zu haben. Pofalla ist seit 13 Jahren Vorsitzender des Bezirksverbandes. Er habe die CDU in Kleve jämmerlich im Stich gelassen, lautet die Kritik. Die Mail kursiere in mehreren CDU-Bezirksverbänden, schreibt die «SZ» weiter.