Polen-Institut: Wahl könnte Verhältnis zu Deutschland belasten

Der Wahlsieg der Nationalkonservativen in Polen könnte nach Experteneinschätzungen das gute Verhältnis zu Deutschland auf eine Probe stellen. Es könne sein, dass es künftig schwieriger werden würde, gemeinsame Positionen mit Polen zu entwickeln, sagte der Direktor des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt, Dieter Bingen, der dpa. Schon bisher hätten Deutschland und Polen zum Beispiel in punkto Klimaschutz und Energie, aber auch in der Flüchtlingskrise unterschiedliche Positionen vertreten. Die Frage sei, welche Position die europaskeptischen Konservativen vertreten.