Politik und Autoindustrie suchen einen Fahrplan zu sauberer Luft

Hochrangige Vertreter der Automobilindustrie, der Bundesregierung und der deutschen Großstädte haben sich in Hamburg getroffen, um über den möglichen Beitrag des Autoverkehrs zu besserer Luft zu sprechen.

Politik und Autoindustrie suchen einen Fahrplan zu sauberer Luft
Lukas Schulze Politik und Autoindustrie suchen einen Fahrplan zu sauberer Luft

Niemand wolle Fahrverbote, aber die Werte für Stickoxide und Feinstaub seien in vielen Städten zu hoch, sagte der Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Montag als Gastgeber der Gesprächsrunde im Hamburger Rathaus.

Er setze dabei auf technischen Fortschritt. Die Automobilindustrie trifft bereits einen Tag später mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin zusammen, um über das Thema Elektromobilität zu beraten.