Politiker wollen auf Sonntage fallende Feiertage «nachholen»

Der 1. Mai fällt dieses Jahr auf einen Sonntag, für Arbeitnehmer keine gute Nachricht. Nun werben Politiker dafür, solche entgangenen freien Tage künftig nachzuholen. Sabine Zimmermann von der Linken sagte der «Saarbrücker Zeitung», es könne nicht sein, dass den Arbeitgebern regelmäßig zusätzliche Arbeitstage geschenkt werden, die eigentlich als bezahlte Feiertage den Beschäftigten zustehen. Die SPD-Arbeitsmarktpolitikerin Katja Mast meinte zum Nachholen von Feiertagen, das wäre ein Zeichen zur Entlastung der Arbeitnehmer.