Polizei: 32-Jähriger gesteht Gewalttat an Mohamed

Rund vier Wochen nach dem Verschwinden des kleinen Mohamed hat ein 32 Jahre alter Mann gestanden, den Flüchtlingsjungen getötet zu haben. Das teilten die Ermittler bei einer Pressekonferenz in Berlin mit. Zuvor hatten sie den Mann gefasst und die Kinderleiche im Wagen des Verdächtigen gefunden. Das Erscheinungsbild der Leiche deute darauf hin, dass der Tod schon etwas zurückliege. Mohamed war vor vier Wochen mit seiner Mutter und Geschwistern an einer Sammelstelle für Flüchtlinge im Zentrum Berlins gewesen, als er verschwand. Die Familie stammt aus Bosnien-Herzegowina.