Polizei: Anzeichen für Radikalisierung von Nizza-Attentäter

Nach dem Anschlag von Nizza gibt es nach französischen Polizeiquellen Hinweise auf eine Radikalisierung des getöteten Attentäters. Ergebnisse der Vernehmungen der fünf Festgenommenen deuteten auf ein «jüngstes Abgleiten in Richtung radikaler Islam» bei dem 31-jährigen Tunesier hin, meldete die Nachrichtenagentur AFP. Die Terrormiliz IS habe dabei anscheinend noch keine Rolle gespielt, hieß es. Nach dem Anschlag in Nizza waren vier Männer aus dem näheren Umfeld des Tunesiers sowie dessen Ex-Frau festgenommen worden.