Polizei befreit gefesselte Fünfjährige von Peiniger

Die Polizei hat ein gefesseltes fünfjähriges Mädchen aus der Wohnung ihres mutmaßlichen Peinigers in Hamburg befreit. Das Kind soll sexuell missbraucht worden sein und kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilte, nahmen die Beamten in der Nacht einen 63-jährigen Verdächtigen fest. Die Mutter der Fünfjährigen hatte das Kind gestern Abend als vermisst gemeldet. Das Mädchen war von einem Spielplatz verschwunden. Eine Spielkameradin sagte der Polizei, die Fünfjährige hätte sich für einen Hund interessiert. So kamen die Beamten dem Mann auf die Spur.