Polizei bestätigt zehn Tote

Beim mutmaßlichen Amoklauf an einem College im US-Westküstenstaat Oregon sind nach Angaben der Polizei mindestens zehn Menschen getötet und sieben weitere verletzt worden.

Polizei bestätigt zehn Tote
Gary Breedlove Polizei bestätigt zehn Tote

Polizeisprecher John Hanlin widersprach damit Staatsanwältin Ellen Rosenblum sowie Medienberichten, die von 13 beziehungsweise 15 Todesopfern sowie 20 Verletzten gesprochen hatten. «Diese Zahl ist die akkurateste Information, die wir derzeit haben», sagte Hanlin. Der 20-jährige Schütze kam nach dem Blutbad am Umpqua Community College in Roseburg in einem Schusswechsel mit der Polizei ums Leben.