Polizei fahndet nach Bangkok-Anschlägen nach drei Verdächtigen

Der mutmaßliche Bangkok-Bomber hatte offenbar Komplizen. Die Polizei hat zwei weitere Verdächtige im Visier. Sie könnten dem Mann geholfen haben, der am Tatort einen Rucksack deponiert hatte und dann geflüchtet war. Ein Gericht stellte gegen den Rucksack-Mann einen Haftbefehl aus. Außerdem haben die Ermittler eine Belohnung für Hinweise, die zu seiner Festnahme führen, in Aussicht gestellt. Bei dem Anschlag im Zentrum Bangkoks waren vorgestern 20 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt worden.