Polizei findet toten Kripochef und zwei weitere Leichen

In einem kleinen Dorf an der deutschen Grenze haben niederländische Polizisten einen toten Kripochef, zwei weitere Leichen und eine Hanfplantage entdeckt.

Die Wohnung im Dorf Kekerdom gehörte dem 59 Jahre alten Leiter der regionalen Kriminalpolizei - neben seiner Leiche fanden die Beamten die Leiche einer 47-Jährigen und eines 50-Jährigen, wie die Polizei der Provinz Gelderland am Montag mitteilte. Nach Aussagen von Nachbarn war die Frau die Ex-Freundin des Kripochefs und der Mann ihr jetziger Freund.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Paares in Millingen am Rhein (Millingen aan de Rijn) wurde eine weitere Cannabis-Plantage entdeckt. Die Beamten hatte die Leichen am Sonntag gefunden, nachdem beunruhigte Nachbarn die Polizei alarmiert hatten.

Was sich genau in der Wohnung in Kekerdom abgespielt hat, blieb zunächst unklar. Die Polizei machte auch noch keine Angaben über die Todesursache der drei Opfer. Die Spurensicherung am Tatort sollte nach Polizeiangaben bis Dienstag weitergehen.

Der Tod des Polizisten habe einen Schock bei der regionalen Polizei ausgelöst, sagte ein Polizeisprecher. «Viele kannten ihn und keiner hatte etwas von einer Haschplantage vermutet.»