Polizei geht gegen Schleuser-Netzwerk vor

Der Bundespolizei ist ein Schlag gegen ein Schleuser-Netzwerk gelungen. Mehrere Haftbefehle seien im Rhein-Main-Gebiet, im Raum Dortmund und in Hamburg vollstreckt worden, teilte die Bundespolizei in Koblenz mit. Die Beschuldigten sollen Schleusungen von mehr als 700 Staatsbürgern aus dem nordostafrikanischen Eritrea über Italien nach Deutschland organisiert haben. Wie viele Menschen festgenommen wurden, war zunächst unklar. Zeitgleich zu den Festnahmen seien mehrere Wohnungen durchsucht worden, hieß es. Die Ermittlungen dauerten noch an.