Polizei geht in Istanbul gewaltsam gegen Demonstranten vor

In Istanbul ist die Polizei wieder gegen regierungskritische Demonstranten vorgegangen. Nach einem Konzert kam es am späten Abend in einem Stadtviertel auf der asiatischen Seite laut türkischen Medien zu neuen Zusammenstößen. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Plastikgeschosse ein und verfolgte Demonstranten bis in die Nebenstraßen. Mehrere Menschen wurden verletzt. Der Tod eines 22-jährigen Demonstranten hatte vor einer Woche die jüngste Welle der Protesten gegen die konservativ-islamische Regierung ausgelöst.