Polizei geht nach tödlichem Anschlag in Sydney von Terrorakt aus

Nach dem tödlichen Anschlag eines 15-Jährigen auf einen Polizeimitarbeiter geht die Polizei im australischen Sydney von einem Terrorakt aus. Polizeichef Andrew Scipione sagte heute vor Journalisten, die Polizei glaube, dass seine Taten «politisch motiviert» gewesen seien und eine Verbindung zum Terrorismus hätten. Am Freitag war ein Mitarbeiter der Polizei beim Verlassen der Polizeizentrale erschossen worden. Der Schütze wurde nach der Tat von der Polizei erschossen. Der Jugendliche stammte aus dem im Iran.