Polizei gibt Flüchtlingen Mitschuld für Eskalation in Clausnitz

Nach ihrem umstrittenen Einsatz bei fremdenfeindlichen Protesten vor einer Asylbewerberunterkunft hat die sächsische Polizei mehreren Flüchtlingen eine Mitschuld für die Eskalation gegeben. Sie hätten in Clausnitz aus dem Bus heraus gefilmt und mit Gesten wie dem Stinkefinger die Demonstranten provoziert, sagte der Chemnitzer Polizeipräsident Uwe Reißmann. Deswegen seien drei Flüchtlinge von der Polizei gewaltsam aus dem Bus geholt worden. Er räumte aber ein, das die Polizei Probleme hatte, der Situation in dem Erzgebirgsort Herr zu werden.