Polizei hat rund 50 Hinweise auf flüchtigen Supermarkt-Räuber

Der flüchtige Supermarkt-Räuber von Hannover ist möglicherweise für weitere Überfälle verantwortlich. Die Ermittler prüften derzeit, ob der unbekannte Täter auch in angrenzenden Bundesländern Märkte überfallen hat, teilte ein Polizeisprecher mit. Rund 50 Hinweise, vor allem auf die Person selbst, sind nach Angaben des Sprechers bislang bei der Polizei eingegangen. Der etwa 40 bis 50 Jahre alte Verdächtige soll am Donnerstag und Freitag in Hannover und Hemmingen zwei Supermärkte ausgeraubt haben. Bei dem Überfall in Hannover erschoss er einen 21-Jährigen.