Polizei in Frankfurt bereit für mögliche weitere Ausschreitungen

Nach den Ausschreitungen am Rande der Eröffnung der neuen EZB-Zentrale bereitet sich die Polizei in Frankfurt auf mögliche weitere Einsätze in der Nacht vor. Am Abend sei zwar zunächst alles friedlich geblieben, viele Aktivisten reisten ab. Doch nach den Sachbeschädigungen und Zusammenstößen mit der Polizei am Tag müsse man auf alles vorbereitet sein. Bei schweren Auseinandersetzungen zwischen Aktivisten der kapitalismuskritischen Blockupy-Bewegung und der Polizei waren mehr als 220 Menschen verletzt worden.