Polizei in Hamburg löst Demonstrationen auf - Berlin weitgehend ruhig

Feiern in Berlin, Zwischenfälle in Hamburg: Während die Hauptstadt einen weitgehend friedlichen 1. Mai erlebte, kam es in der Hansestadt bei zwei Demonstrationen zu Ausschreitungen. Mehrere Demonstranten und Beamte wurden verletzt. Die Polizei nahm eine Reihe von Menschen fest. Demo-Teilnehmer warfen Böller auf die Polizei. Sie hatte den Zug auf St. Pauli schon wenige Meter nach Beginn gestoppt, weil sich Teilnehmer vermummt hatten. In Altona wurden Feuerwerkskörper gezündet. Die Beamten setzten Wasserwerfer ein.