Polizei löst Pro-EU-Demonstration in Kiew auf - Verletzte

Spezialeinheiten der ukrainischen Polizei haben in der Nacht gewaltsam eine Demonstration für einen EU-Kurs des Landes aufgelöst und angeblich Dutzende Menschen festgenommen. Regierungsgegner berichteten von Dutzenden Verletzten auf dem zentralen Unabhängigkeitsplatz in Kiew. Die Beamten hätten Schlagstöcke eingesetzt, hieß es. Gestern Abend hatten bis zu 10 000 Menschen friedlich für eine EU-Annäherung demonstriert und den Rücktritt von Präsident Viktor Janukowitsch gefordert. Danach harrten noch Hunderte auf dem Platz aus.