Polizei riegelt vor geplanten Protesten in Kairo Straßen ab

Die ägyptischen Sicherheitskräfte haben im Zentrum von Kairo mehrere Hauptstraßen abgesperrt, um dort Protestmärsche der Muslimbrüder zu verhindern. Lokale Medien berichten, die Protestbewegung der Islamisten habe für die kommenden Tage auch in den Provinzen Kundgebungen geplant. Die Protestwelle solle am Nachmittag beginnen und bis zum Sonntag andauern. Die Muslimbrüder fordern, dass der Anfang Juli entmachtete Präsident Mohammed Mursi wieder eingesetzt wird.