Polizei schnappt nach KaDeWe-Überfall in Griechenland Verdächtigen

Nach dem Raubüberfall auf das Berliner Luxuskaufhaus KaDeWe vor Weihnachten hat die Polizei jetzt einen dritten Verdächtigen geschnappt. Der 29-Jährige sei in Griechenland festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin mit. Er habe versucht, sich mit falschen Papieren in die Türkei abzusetzen. Ein Beamter der Bundespolizei, der an der Grenze zur Unterstützung eingesetzt worden war, habe den mit Haftbefehl gesuchten Mann erkannt. Nun soll der Verdächtige nach Berlin ausgeliefert werden.