Polizei sieht Güterzugunfall als Folge menschlichen Versagens

Der Zusammenstoß zweier Güterzüge bei Gladbeck ist wahrscheinlich auf menschliches Versagen zurückzuführen. Technische Fehler könnten weitgehend ausgeschlossen werden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Nach Auskunft der Bahn wird die Strecke noch mindestens bis Mittwoch gesperrt bleiben. Die Aufräumarbeiten seien in vollem Gange. Zu Ursache und Schadenshöhe wollte sich die Bahn bislang nicht äußern. Bei dem Unglück gestern war ein Lokführer schwer verletzt worden.