Polizei stoppt zweiten Zug mit Flüchtlingen

Ungarn hat einen zweiten Zug mit Flüchtlingen auf dem Weg Richtung Westen aufgehalten und alle 120 Reisenden in Flüchtlingslager gebracht. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Zug aus Budapest Richtung Györ nahe der Grenze zu Österreich gestoppt. Seit Donnerstag durchsucht die Polizei systematisch die Richtung Westgrenze fahrenden Züge nach mutmaßlichen Flüchtlingen und versucht, diese in Lager zu bringen. In Bicske - knapp 40 Kilometer westlich von Budapest - weigeren sich derweil 500 Flüchtlinge weiter, sich registrieren zu lassen und in das Lager vor Ort zu fahren.