Polizei sucht mit Hunden nach Supermarkt-Schützen in Hannover

Nach dem Raubüberfall auf einen Supermarkt mit einem Toten in Hannover fahndet die Polizei weiterhin nach dem Täter. Dabei wurden auch Spürhunde eingesetzt. Ein Unbekannter hatte gestern Abend die Kassiererin kurz vor Ladenschluss mit einer Waffe bedroht und Geld gefordert. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde ein 21 Jahre alter Kunde auf den Überfall aufmerksam und schritt ein. Es kam zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf der 21-Jährige von einem tödlichen Schuss getroffen wurde. Bei dem Überfall wurde ein anderer Mann, der den Supermarkt betreten wollte, schwer verletzt.