Polizei Sydney: Kein Hinweis auf Terror

Nach den tödlichen Schüssen vor der Polizeizentrale in Sydney geht die Polizei von einem Einzeltäter aus.

Hinweise auf eine Terrorverbindung gebe es nicht, aber es werde nichts ausgeschlossen, sagte Polizeichef Andrew Scipione. Der Täter sei noch nicht identifiziert worden, sagte er.

Ein Unbekannter hatte im Vorort Parramatta der australischen Metropole Sydney einen Polizeimitarbeiter erschossen und herbeieilende Beamte unter Beschuss genommen. Sicherheitsbeamte erschossen den Mann.

Der Täter habe das Opfer bewusst ins Visier genommen, sagte Scipione. Er habe die Kugel aus kurzem Abstand abgefeuert. Anschließend habe er auf die zum Tatort eilenden Beamten geschossen.

Medien hatten berichtetet, Geheimdienste hätten in den vergangenen Tagen vermehrt Hinweise auf einen geplanten Anschlag auf genau diese Polizeizentrale aufgefangen.