Polizei testet neue Geräte zur Drogenerkennung im Straßenverkehr

Mit neuer Technik will die Polizei Drogenkonsum im Straßenverkehr zukünftig besser erkennen. Unter den neuen Testgeräten ist ein sogenannter «Pupillograph», mit dem berauschende Substanzen über die Pupillenreaktionen nachgewiesen werden können. Bis zum Donnerstag sollen im Hamburger Stadtgebiet Großkontrollen stattfinden, bei denen erstmals insgesamt drei neuartige Geräte getestet werden. Mehr als 150 Polizisten werden dafür im Einsatz sein, darunter auch Beamte aus anderen Bundesländern.